Heizkostenvergleich zeigt Vorteile

Elektroheizung klar im Vorteil bei Heizkostenvergleich

Um herauszufinden, mit welchem Heizsystem der Deutsche am günstigsten heizt, muss ein vollständiger Heizkostenvergleich gemacht werden. So gehört zum Beispiel auch ein kompletter Kostenvergleich für das ganze Jahr für jede Art der Heizung. Obergerichtlich wurde jedoch entschieden, dass die isolierten Brennstoffkostenverlgeiche der einzelnen Energiearten wettbewerbswidrig sind. Dies gilt besonders dann, wenn diese auf einen bestimmten Stichtag bezogen sind.

Nach Richtline 2067 des VDI (Vereins Deutscher Ingenieure) gehört zu einem vollständigen Heizkostenvergleich folgendes: die Brennstoffkosten (Kosten der Hilfsenergie, Zinskosten für die Lagerung der jeweiligen Brennstoffe, die Kosten für die jeweils verbrauchte Brennstoffmenge), Ermittlung des Bedarfs an Energie (Herausfinden des Wärmebedarfs, dabei müssen heizsystemspezifische Unterschiede wie das Regelverhalten und Jahresnutzungsgrad berücksichtigt werden), die Kapitalkosten (Instandhaltung, Verzinsung und Abschreibung unterschieden zwischen Lebensdauer und Höhe des eingebrachten Kapitals für die Heizungsanlage, dies gilt besonders für die Wärmeerzeugeranlage, die aus Brenner, Kessel sowie Einrichtungen für Brennstoffzufuhr, Regeleinrichtungen, Umwälzpumpen, Montage und Installation bestehen. Jedoch gilt dies auch für Baumaßnahmen wie zum Beispiel der Bau eines Heizraumes, eines Raumes für die Lagerung des Brennstoffes, der Öltank, der Schornstein sowie die Anschlusskosten.

Nicht zu vergessen sind dabei die Rohrleitungen, die Wärmeverteilung, die Armaturen, Heizflächen sowie die gesamte Montage dieser Elemente), die Kosten, die betriebsgebunden sind (dazu gehören die Schornsteinfegergebühren, Wartungskosten, regelmäßige Überprüfung des Öltankes, die regelmäßige Reinigung des Öltankes sowie die wiederkehrende Heizkostenabrechnung), die sonstigen Kosten, die die Versicherung sowie die Bedienung einschließen. Nicht vergessen sollte man, dass für die Entscheidung des Kunden auch nicht korrekt erfassbare Größen von Bedeutung sind. Die nicht exakt erfassbaren Größen sind da zum Beispiel die Schonung der Umwelt, die Versorgungssicherheit sowie der Komfort des jeweiligen Energieträgers.

Stromverbrauch Kundenfeedback

W. L.

Hallo, Herr Schnatterer,
wir haben Ihre Heizungen jetzt erst gekauft, zum Stromverbrauch können wir noch nichts sagen, aber die Heizkörper als solches sind sehr schön.
Wenn wir den verbrauch ermittelt haben werden wir uns noch mal melden.
Herzlichen Dank für die schnelle Lieferung.
Fam. L.{:}

Helga B*****

Hallo, Herr Schnatterer,
ich habe mit der E-Heizung im letzten Winter zum ersten Male hier direkt an der Atlantikkueste nie gefroren, und auch jetzt im Sommer, wo die Temperatur mal ploetzlich ueber Nacht auf kuehle 10 Grad sinken kann, habe ich immer erfreuliche 21 Grad! Erfreulich ist auch die akzeptable Stromrechnung.Danke!

Großer

Wir haben vor 2 Jahren von Ihnen Heizkörper bezogen und sind sehr zufrieden. Für den Dachausbau ideal. Wir haben sie schon weiterempfolen.
Danke.

anne

ich habe die heizung seit februar hier an der see weht immer mal ein rauer wind so das man heizung an machen muss diese heizung hat sich sehr gut bewertet denn sie ist sehr spasam und ruckzuck gibt es eine herrliche wärme ich bin voll begeistert und günstig ist sie auch noch ich sage herrn schnatterer nochmals vielen dank den das ist auch noch ein netter kontakt vielen dank sage ich noch mal
anne

Schellhorn

Meine schon etwas betagten Eltern haben ihr Bauernhaus auf E-Heizungen umgestellt und durch den Bezug der Heizkörper bei Herrn Schnatterer etwas 50-60 % beim Einkauf sparen können.
Das hat ordentlich geholfen, vielen Dank.